Termin: 17.10.2020 20:00 Uhr

Ray "Chopper" Cooper - Between The Golden Age & The Promised Land

Der ex-Cellist der Oysterband live & unplugged in der Gosecker Schlosskirche. Support: "RoCoco"


 

 

Ray

 

 

 

RAY "Chopper" COOPER - unplugged

 

support: "RoCoco"


 


Samstag 17. Oktober 2020 | Schlosskirche Goseck | 20 Uhr

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Hygienekonzept dieser Veranstaltung am Text-Ende.

 

Ray Cooper ist ein schottisch-englischer Singer/Songwriter und Multiinstrumentalist, der tief in den Wäldern Schwedens lebt, wohin ihn im Jahr 2000 die Liebe zog und heimisch werden ließ.


2013 verließ "Chopper" die legendäre Oysterband, mit der er bis dahin - hauptsächlich als Cellist - 19 Alben aufnahm und 27 Länder der Erde bereiste. Das Jahr zuvor war ein besonders erfolgreiches für die Band, in dem sie drei BBC2-Folk-Awards erhalten hatten und live in der „Later... with Jools Holland“-Sendung auftraten. Dennoch...

 

Seither verfolgt Ray Cooper eine bemerkenswerte Solokarriere, die ihn in den letzten Jahren auch wieder durch ganz Europa und bis nach Kanada führte.

 

 

Im Konzert auf Schloss Goseck wird Ray Cooper viele ganz neue, bislang unveröffentlichte Songs spielen, Ausschnitte seines dritten Solo-Albums "Between The Golden Age & The Promised Land" vorstellen (VÖ im April 2018 als CD und LP), aber ganz sicher auch nicht darauf verzichten, die schönsten Lieder aus "Tales of Love, War and Death by Hanging" (2011) und "Palace of Tears" (2014) zu singen...

 

 

Ray Cooper "debütierte" im Oktober 2014 auf Schloss Goseck. Wir freuen uns sehr über und auf diese erneute, nun schon fünfte Begegnung!

 

 

 

 

 

*

Eröffnet wird der Abend von dem Duo "RoCoco", bestehend aus Robert Weinkauf & Cornelia Probst.

 

Während Weinkauf als Musiker in verschiedenen Ensembles und Bands oder auch als Konzertveranstalter seit Jahrzehnten eine feste Größe nicht nur in den Regionen Leipzig und Saale-Unstrut ist, gibt er nun gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin sein "Debut" als Liedermacher/Singer-Songwriter.

Es werden einige Lieder zu hören sein, die in den letzten 24 Monaten entstanden sind - von ihm, von ihr und von beiden.

 

 

*

 

 

Tickets: 15,00 Euro (Abendkasse 20,00 Euro)

Vorverkauf bis 13. Oktober 2020 - beendet

 

In diesen Zeiten müssen und wollen wir natürlich auch ein der Veranstaltung und dem Veranstaltungsraum entsprechendes Hygienekonzept umsetzen.

Am Einlass und mindestens bis zu Ihrem Sitzplatz müssen Sie bitte die Mund-Nasen-Schutzmaske tragen.
Am CD-Verkaufstisch von Ray Cooper ist die Maske auch unbedingt zu tragen.

In Rücksichtnahme auf die jeweils anderen appellieren wir an Sie, die Masken auch während des Konzertes zu tragen.

Am Einlass müssen wir Ihre Kontaktdaten schriftlich aufnehmen und vier Wochen lang aufbewahren - eine Adresse pro Gemeinschaft.
Am Einlass halten wir Desinfektionsmittel bereit, mit dem Sie sich vor Betreten des Veranstaltungsraumes bitte die Hände desinfizieren möchten.


Gemeinschaften werden nebeneinander sitzen können. Ansonsten gilt zwischen Personen im Zuschauerraum ein Mindestabstand von 1,50 Metern, der Abstand zu den Künstlern wird mindestens vier Meter betragen.

Nach dem etwa halbstündigen Support durch "RoCoco" wird es eine kurze Pause geben. Danach gibt Ray Cooper ein etwa siebzig-minütiges Konzert ohne Pause.

Die gastronomische Versorgung erfolgt vor dem Konzert und in der kleinen Pause durch das Team der Schloss-Schenke in der Schloss-Schenke. Speisen und Getränke dürfen - wie immer - nicht mit in die Schlosskirche genommen werden. Nach der Veranstaltung ist die Schloss-Schenke regulär geschlossen.

Die Toiletten befinden sich neben der Schloss-Schenke und sind auch bis nach dem Konzert geöffnet.

Bitte beachten Sie - wie jedes Jahr um diese Zeit - dass die Gosecker Schlosskirche keine Heizung hat. Noch zeigt das Thermometer moderate 17°C, ziehen Sie sich aber bitte diesen Umständen entsprechend warm an. Wenn Sie möchten, dürfen Sie sich auch Decken (ausschließlich zur eigenen Verwendung!) mitbringen.

Das sind alles Einschränkungen, auf die sicherlich jede/r gern verzichten würde. Unsere Erfahrung während des dreitätigen montalbâne-Festivals am zweiten Oktober-Wochenende in der Freyburger Stadtkirche St. Marien hat uns aber gezeigt, dass sie einem schönen Konzerterlebnis keinen Abbruch tun, wenn man sich im Vorfeld entsprechend darauf einstellt.

In diesem Sinne werden wir einen wunderbaren Abend erleben - der einzige im Jahre 2020 in der Gosecker Schlosskirche!

 

 

 

*

 

 

 

Unser Newsletter, den Sie HIER abonnieren können, informiert Sie - nicht allzu oft, versprochen! - über die Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Im sozialen Netzwerk facebook finden Sie uns unter diesen Adressen:

 

Schloss Goseck


Eine Ladegast-Orgel für die Gosecker Schlosskirche

 

Und schauen Sie doch auch ab und an mal in unseren "Schloss-Kanal" bei youtube, in dem wir "Erinnerungsstücke" von Konzerten und weitere Goseck-relevante Videos veröffentlichen.