Termin: 13.06.2019 20:00 Uhr

Weinkauf trifft... Wen?... Wo?...

#6: Matthias Hübner & Falk Schönfelder in Großjena


 

 

 

 

 

Weinkauf trifft...

Matthias Hübner & Falk Schönfelder

 

 

 

 


Donnerstag, 13. Juni 2019 | Saale-Unstrut-Region | 20 Uhr

 

 

 

Nach zehn Jahren „Gosecker Schenkenkonzerte“ mit insgesamt 108 Ausgaben geht der "Schloss Goseck e.V." nun mit einem neuen Veranstaltungsformat ins Umland. Die meist am 2. Donnerstag eines jeden Monates stattfindenden Konzerte sollen jedes Mal an einem anderen Ort zu erleben sein.
Dabei wird das Hauptaugenmerk auf der Kulturlandschaft an Saale und Unstrut liegen, die ursprünglich Bestandteil des UNESCO-Welterbe-Antrages der Region war.

 

Ideen für Veranstaltungsorte gibt es viele, weitere dürfen aber gern über den Verein eingebracht werden (brief@schlossgoseck.de).


Das musikalische Profil wird weiterhin das Genre der „Liedermacher“ in all seinen Facetten betreuen. In bewährter Form ist der Leipziger "Liedertour e.V." wieder unser Kooperationspartner.


*


Ausgabe #6:

 

Im sechsten Konzert dieser Veranstaltungsreihe trifft sich Robert Weinkauf (Schloss Goseck e.V.) u.a. mit den Gastgebern des Abends, dem Team der "Orangerie am Park" in der Dobichauer Str. 1, 06618 Naumburg/ Saale OT Großjena.

Während der Veranstaltung werden keine Speisen serviert, weil das ein Konzert immer stört - sowohl die beteiligten Musiker, als auch die zuhörenden Gäste.

ABER:

Es empfiehlt sich natürlich, unbedingt dennoch die sehr gute Küche der "Orangerie am Park" zu probieren! Also kommen Sie einfach eher und nehmen Sie Ihr Abendessen bei unseren Gastgebern ein!



homepage der Orangerie Großjena



Und was wäre "Weinkauf trifft..." ohne die Musik?

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Begegnung mit dem Cellisten Matthias Hübner und dem Pianisten Falk Schönfelder.

Hübner ist in der Region kein Unbekannter, mehrfach war er schon in Naumburg und auf Schloss Goseck zu Gast - als Solist, im Duo ("Duo Zwoika"), im Trio ("Trio Troika"), im Duo ("Heavy Classics") mit Band (Sebastian Lohse & Die Feine Gesellschaft).

Filmmusikkomponist Falk Schönfelder und GrenzgängerCellist Matthias Hübner verbinden ihren jeweiligen musikalischen Background zu einem klangintensiven Dialog, der zwischen freudiger Leichtigkeit und verträumtem Tiefsinn hin und her pendelt.
Das Duo nutzt Cello und Klavier auf moderne und vielfältige Weise. Trotz der klassischen Ausbildung beider Musiker sind beide absolute Grenzgänger auf ihrem jeweiligen Instrument. So wandert ihr Programm, alles Eigenkompositionen, von großen Klangsphären zu transzendentalen Momenten und bleibt dabei rhythmisch mitreißend, verspielt und experimentierfreudig in Komposition und Ausführung.

Beide Musiker sind seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen und Stilrichtungen unterwegs, veröffentlichten viele CDs und sind Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe:

Falk Schönfelder machte sich als Filmmusikkomponist diverser Dokumentationsfilme (z.B. „Weit“), als Musikproduzent verschiedener Theaterstücke und Filmmusiken und als Tonmeister diverser Festivals (z.B. Usedomer Musikfestival) einen Namen. Als Pianist ist er seit Jahren in vielen verschieden Bands zwischen größeren Rockbands und kleinen kammermusikalischen Besetzungen aktiv.
Dabei entwickelte er seinen seiner Musik inhärenten ganz persönlichen Sound.

Matthias Hübner ist mehrfacher Gewinner internationaler Songwritingcontests und spielt zwischen 60 bis 100 Konzerte im Jahr. Der Künstler erschuf über die Jahre intensiver Konzerttätigkeit eine eigene Klangsprache, die sich am Volkstümlichen und an der Energie von Rockmusik orientiert und mit klassisch konzertantem Kompositionsethos ausarbeitet. Das Spezielle seiner Musik ist der besondere Einsatz des Cellos.
Mit seinem fesselnden Sound erinnert es an die menschliche Stimme. „Dabei lässt der Musiker es nicht nur singen, sondern auch schluchzen, schreien, grunzen und weinen.“ „Mitreißend lustig und lebensfroh und zugleich zu Tränen rührend.“

 

*

 

Für die Veranstaltungsreihe "Weinkauf trifft... Wen?... Wo?..." empfehlen wir grundsätzlich Kartenvorbestellung, die ausschließlich über den online-Shop des Vereins möglich ist!

Einerseits wird an einigen der Konzertorte die zur Verfügung stehende Platzanzahl limitiert sein, andererseits sind die Karten im VVK etwas preiswerter und ermöglichen uns eine bessere Planung der Veranstaltung.

 

Eintritt: 12,00 € im Vorverkauf über unseren online-Shop

Dieser Eintrittspreis gilt nur für den Vorverkauf, der immer am Montagabend der jeweiligen Veranstaltungswoche endet. Danach bzw. an der Abendkasse kostet der Eintritt 15,00 €, sofern Restkarten erhältlich sind (telefonisch am Veranstaltungstag zu erfragen unter 03443 - 34 82 580).

 

 

 

 

*

 

 

Im Gosecker online-Shop asinamusic erhalten Sie neben den CD's der auf dem Schloss ansässigen Labels RAUMKLANG und TALANTON auch ausgewählte Tonträger und DVD's von Künstlern, die bei uns gastiert haben, sowie Eintrittskarten für die meisten Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Unser Newsletter, den Sie HIER abonnieren können, informiert Sie - nicht allzu oft, versprochen! - über die Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Im sozialen Netzwerk facebook finden Sie uns unter diesen Adressen:

Schloss Goseck

Eine Ladegast-Orgel für die Gosecker Schlosskirche

 

Und schauen Sie doch auch ab und an mal in unseren "Schloss-Kanal" bei youtube, in dem wir Erinnerungsstücke von Konzerten und Goseck-relevante Videos veröffentlichen.