Termin: 21.02.2016 00:00 Uhr

Die besondere Schlosskirchen-Führung (11 und 14:30 Uhr)

mit Musik der Kloster-/Schlosskirche und Goseck-Texten von Novalis


 

 

 

Die besondere Schlosskirchen-Führung

 


Welttag des Fremdenführers | 11:00 und 14:30 Uhr

 

 

computer-animierte Darstellung des mutmaßlichen Inneren der Benediktiner-Abtei Goseck
(Blick aus der Vierung ins südliche Querhaus)
, © Michael Lenz, 2013


 

 

*

 

 

Für einen besonderen Moment am "Welttag des Fremdenführers" bietet der "Schloss Goseck e.V." eine spezielle Kirchenbegehung an:

 

Robert Weinkauf - Sänger des montalbâne ensembles, das auch offizieller musikalischer Botschafter des "Welterbe an Saale und Unstrut e.V." und des internationalen Festivals mittelalterlicher Musik "montalbâne" ist - führt Sie durch die aufwändig restaurierte Gosecker Schlosskirche. Mit historischen Hintergrund-Informationen und Gesängen, wie sie vor 600 Jahren hier erklungen haben mögen, wird er Ihnen innerhalb einer reichlichen Stunde die ehemalige und heute nur noch in Resten erhaltene Benediktiner-Abtei Goseck bewusst und erspürbar machen.

 

Und hören Sie eine Ladegastorgel in der Schlosskirche, obwohl "unser" Instrument, das im vergangenen September den 140. Jahrestag seiner Weihe hätte feiern können, in den 70er/80er Jahren vollständig zerstört wurde. Lauschen Sie außerdem den Worten des Frühromantikers NOVALIS, die ihn in seiner Verbindung zu Schloss Goseck zeigen.

 

 

Dieses Sonderangebot kostet pro Person 5 Euro. Kinder/Jugendliche von 7 bis 12 Jahren zahlen 3 Euro, bis 6 Jahre haben sie freien Zutritt.

 

 

 

 

 

 

Foto © Michael Thomé

Führung in der Krypta der ehemaligen Klosterkirche zu Goseck
(Foto © mz/Michael Thomé)

 

 

 

*