Termin: 13.10.2013 18:00 Uhr

BIN ICH EIN GOTT? - Theaterpredigt zu Goethes "Faust. Der Tragödie erster Teil""

Das Deutsche Nationaltheater Weimar lädt ein zum Disput!


 

 

 

BIN ICH EIN GOTT?

 

Theaterpredigt zu Goethes "Faust"

 

 

*

 

 

Sonntag 13. Oktober 2013 | Schlosskirche | 18 Uhr

 

 

 

 

 

 

In den Inszenierungen und Konzerten des DEUTSCHEN NATIONALTHEATERS WEIMAR werden Inhalte und Werte verhandelt, die unsere Gesellschaft beschäftigen.

Eine besonders interessante Perspektive auf das, was zur Diskussion gestellt wird, ergibt sich aus theologischer Sicht. Deshalb lädt das DNT in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Weimar und dem Umland Theologinnen und Theologen ein, die Proben zu besuchen und mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen. Das Ergebnis dieses Dialogs ist ein theologischer Kommentar zu den Inszenierungen, der als »Theaterpredigt« in ausgewählten Kirchen präsentiert wird und zum anregenden Gespräch mit dem Publikum einlädt.

Den Beginn einer neuen Veranstaltungsreihe, die in Weimar und dem Umland verschiedene Orte aufsuchen wird, macht die Theaterpredigt zu Goethes "Faust. Der Tragödie erster Teil":

Pfarrer Daniel Schilling-Schön wird in der nach längerer Restaurierungsphase erst vor kurzem wiedereröffneten Kirche des über dem Saaletal zwischen Naumburg und Weißenfels idyllisch gelegenen Gosecker Schlosses über Fausts Neugier am Leben und die Faszination des Bösen sprechen. Mit dabei sind Mitwirkende der aktuellen Weimarer Faust-Inszenierung.

Und ein jeder ist eingeladen, an dieser Predigt und der Diskussion teilzuhaben!

Der Eintritt ist frei. Die Gosecker Schloss-Schenke bietet bis Veranstaltungsbeginn ihre köstlichen Speisen an, in gemütlicher Atmosphäre am Kamin...

 

 

*