Termin: 28.09.2014 15:30 Uhr

Adalbert von Bremen, der Gosecker Erzbischof...

Vorstellung der neuen Publikation von Fred Winter, Orts-Chronist von Goseck


 

 

 

 


Adalbert von Bremen

 

Der Gosecker Erzbischof...

 

 

*

 

 

Sonntag 28. September 2014 | Südliches Querhaus | 15:30 Uhr

 

 

 

 

Fred Winter, Gosecker Orts-Chronist, hat erneut ein akribisch zusammengestelltes Heft veröffentlich, das sich diesmal mit dem gebürtigen Gosecker Adalbert von Bremen beschäftigt.

 

Adalbert (ca. 1000 - 1072) war einer der drei Söhne des Gosecker Pfalzgrafen Friedrich I., auf die die Gründung des benediktinischen Klosters in Goseck zurückzuführen ist. 1046 weihte Adalbert als Erzbischof von Bremen und Hamburg hier in Goseck die heute wieder zu besichtigende Krypta und 1053 die große Klosterkirche, deren Vierung und Querhausarme heute die Schlosskirche bilden.

 

Fred Winter hat zuletzt mit einer Publikation über Bernhard von Pölnitz (1569 - 1628), dessen Familie und den Einfluss auf Schloss Goseck von sich reden gemacht.

 

Vor allem aber ist es ihm zu verdanken, dass seit einem Jahr erstmals eine zweisprachige Ausgabe der "Gosecker Mönchs-Chronik" vorliegt. Ein Schatz von großem Wert, da dieses Chronicon Gozecense die Anfänge des Klosters von 1041 bis 1153 festgehalten hat. Auch in ihr erfahren wir einiges über die Pfalzgrafen-Brüder und eben Adalbert von Bremen, der unter diesem Namen als Erzbischof und Vormund und späterer Berater Kaisers Heinrich IV. in die Geschichte eingegangen ist.

 

 

 

Adalbert von Bremen - Eintrag bei Wikipedia

 

 

 

Bildherkunft/-rechte: Gleimhaus Halberstadt

 

 

Für den Vortrag an historischem Ort, nämlich im aus der Bauzeit erhaltenen südlichen Querhaus der Gosecker Klosterkirche, erheben wir keinen Eintritt, bitten aber um Spenden zur Unterstützung der Arbeit von Fred Winter, der damit der Gemeinheit einen großen Dienst erweist - wie nicht zuletzt auch im Vortrag selbst zu bemerken sein wird.

 

Die Publikationen von Fred Winter können Sie während des festwochenendes bei uns käuflich erwerben.

 

 

 

*