Termin: 16.08.2014 17:00 Uhr

Sommertheater „Das Krokodil“ nach Fjodor M. Dostojewski

Theatercompany "Wolter und Kollegen!" - Regie: Tom Wolter




Sommertheater im Rahmen den 41. Gosecker Weinbergfestes

»Das Krokodil«

16. August 2014 | Festsaal | 17 Uhr

 

 

 

DAS KROKODIL

Schauspiel mit Objekten

nach der gleichnamigen Erzählung von Dostojewski

 

Tom Wolter inszeniert mit Elsa Weise und Ralf Bockholdt ein absurdes Schauspiel, ein Spiel mit Objekten, mit sich verändernden Räumen nach dem  Erzählungsfragment  „Das Krokodil“ von Fjodor M. Dostojewskis, welches zum ersten Mal 1865 erschien.

 

Die Phantasie entsteht aus der Realität. Der banalen Realität. Verrückt und absurd ist unsere Zeit, die wir innerhalb des Theaterabends erlebbar machen. Und nichts anderes als das Lachen, das befreiende Lachen ist an diesem komischen Abend zu erwarten. Befreien Sie sich! Lachen Sie! Nichts als Lachen! Denn: Wie verquer ist unsere Zeit? Was läuft, wie es nie laufen sollte? Worin liegt das Falsche, wenn jeder meint das Richtige zu tun? Wie sehr bestimmt uns heute die „ökonomische Maxim“?  Und vor allem: Was macht ein Beamter in einem Krokodil? Wie schmeckt ein Beamter? Was fressen die Ungeheuer von heute?

 

Ein deutscher Schausteller ist mit seinem Krokodil in Russland unterwegs. Eine Attraktion im selbst ernannten Bürgertum. Aber Iwan Matwejewitsch landet aus Unachtsamkeit im Bauch des Krokodils und in Folge stellt sich heraus, dass es aus ökonomischen Gründen unmöglich ist, ihn daraus zu befreien. Dostojewskis frühe Kapitalismuskritik ist eine absurde Irrfahrt in den ganz normalen Wahnsinn. Die vernünftelnde Logik des Geldes wird in dieser skurrilen Geschichte ebenso aufs Korn genommen wie die lähmende Umständlichkeit von Politik und Bürokratie.

 

 

Es spielen: Elsa Weise und Ralf Bockholdt

Inszenierung: Tom Wolter

Choreographie: Jana Ressel

Kostüme: Sabine von Oettingen

Maske: Grit Brömme

Bühne: Tom Wolter/Tobias Krause

Technik: Überschall GmbH/ Uwe Selle

Öffentlichkeitsarbeit: Marleen Kuschke

Fotografie: Uwe Köhn/ Matthias Reger

Produktion: Wolter und Kollegen e.V.

 

 

Die Uraufführung fand am 06.04.2013 im Lichthof des Luchs.Kino am Zoo in Halle (Saale) statt.

 

DAS KROKODIL ist eine Produktion von Wolter und Kollegen! in Kooperation mit dem projekttheater Dresden. Die Produktion wurde ermöglicht durch die Förderung des Landes Sachsen- Anhalt. Großer Dank an das Luchs.Kino am Zoo und die Zoo Halle (Saale) GmbH, den Eigenbetrieb für Arbeitsförderung der Stadt Halle und den Eigenbetrieb für zentrales Gebäudemanagement der Stadt Halle für alle Unterstützung!

 

 


*

 

 

Tickets:

eMail: kollegen@tom-wolter.de

Kartenreservierung unter 0345 5171005 oder direkt auf Schloss Goseck:
03443 - 34 82 580 und/oder brief@schlossgoseck.de

 

Einlass/Abendkasse ab 16.30 Uhr

 

 

Eintrittspreise:

- Erwachsene 12,00 Euro

- Kinder und Jugendliche von 7 - 12 Jahren: 5,00 Euro

- Kinder und Jugendliche von 12 - 18 Jahren: 8,00 Euro

- freier Eintritt für Kinder 0 - 6 Jahre

 

 

 

*