Termin: 13.03.2015 20:00 Uhr

Sascha Gutzeit - "Klein mit Hut"

Rockende Songs, Zeug am Klavier & Spaß inne Backen


 

 

 

 

Sascha Gutzeit - SOLO-Konzert

 

Rockende Songs, Zeug am Klavier & Spaß inne Backen

 

 

 

 


Freitag 13. März 2015 | Festsaal Schloss Goseck | 20:00 Uhr

 

 

 

 

 

Saschas erste Musik-CD »Feinripp« erschien 1993.
Seitdem hat er zehn weitere Langspieler und insgesamt über 160 eigene Songs veröffentlicht und gibt ständig bundesweit Konzerte.
Im Laufe der Jahre stand Sascha mit Bands wie BAP ebenso auf der Bühne wie mit Jule Neigel, Manfred Maurenbrecher, Stefan Gwildis, Klaus Lage, The Bates und Chris Whitley. Zudem nahm er zwischendurch Duette mit Hennes Bender und Wolfgang Niedecken auf.
1997 wurde GUTZEIT mit dem „Bergischen Kabarett- und Satirepreis“ ausgezeichnet, sein Titel "Ich bin die Vorgruppe" stieg 2005 ganz oben in die „Liederbestenliste“ ein und 2008 wurde sein Song „Langweilig“ passender Weise in der TV-Serie „Frauentausch“ verwendet.

Im aktuellen Soloprogramm "Klein mit Hut" spielt er natürlich seine nagelneuen Songs, das Beste von seinen elf bisherigen Musik-CDs, die eine oder andere Nummer aus seinen Bühnenstücken und manchmal schüttelt er auch einfach einen Song auf Zuruf aus dem Ärmel bzw. aus seinem großen Fundus – frei nach dem Motto »Rockende Songs, Zeug am Klavier & Spaß inne Backen«.

Saschas Lieder, musikalisch eine ganz eigene Mischung aus Rock’n’Roll, Chanson, Blues und Klavierkabarett, haben oftmals einen gefährlichen Ohrwurmfaktor und Saschas unvergleichliche Songtexte sind voller Wortwitz, doppeltem Boden und schwarzem Humor.

Ferner ist ein Gutzeit-Konzert stets gespickt mit persönlichen Geschichten, bekloppten Anekdoten und selbstverständlich mit einer ordentlichen Prise Spontaneität.
Obendrein plaudert der Entertainer zwischen und während seiner Songs gerne mit breitem Grinsen aus dem Nähkästchen, haut die Nachbarschaft in die Pfanne und erzählt mit leuchtenden Augen von der Zeit, als es im Fernsehen noch einen Sendeschluss gab.

 

 

 

 

 

„Poesie und Grosstadt-Anekdoten, eine Rampensau wie Bon Scott und ein Entertainer wie Peter Frankenfeld, das ist Sascha Gutzeit."
soundbase-online.com


„Ein starker Künstler, der sich hinter Namen wie Stoppok überhaupt nicht zu verstecken braucht. Exzellente Texte, große Kunst. Unprätentiös und hochklassig!"
Blues News


 

*

 

Tickets erhalten Sie auf jeden Fall an der Abendkasse:

15,00 Euro an der Abendkasse

oder "klassisch" per eMail brief@schlossgoseck.de

oder wochentags am Vormittag anrufen unter 03443 - 34 82 580

 

 

 

 

*