Willkommen beim Schloss Goseck e.V.



Unsere nächsten Veranstaltungen

06.12.2018 - 20:00 Uhr

AUSVERKAUFT! - 108. und letztes Gosecker Schenkenkonzert - KARL NEUKAUF

Charmante Geschichten mit unterirdisch tiefer Stimme...


 

 

 

 

 

 

KARL NEUKAUF

 

 

 

 


Donnerstag 6. Dezember 2018 | Schloss-Schenke | 20 Uhr

 

 

DAS LETZTE SCHENKENKONZERT - AUSVERKAUFT!

 

 

 

Im Sommer 2017 begeisterte Karl Neukauf gemeinsam mit Danny Dziuk, Ralph Schüller und der SCHÜLLER-Band auf der Gosecker Schlossterrasse.
Grund genug, ihn sich genauer zu "betrachten"...  ;-)


Karl Neukauf bewegt sich bei seinen musikalischen Streifzügen in einem Spannungsfeld zwischen early Rolling Stones, Hildegard-Knef-Chanson und Rumpel-Rock à la Nick Cave und Tom Waits. Egal, wie ausgefuchst die Arrangements auch daher kommen, es klingt nach sympathischem Understatement.

 

Doch der musikalische Allrounder ist kein Rookie. Er weiß genau, was er da macht, und er macht es grandios. Klavier, Synthesizer, Mellotron, Wurlitzer, Schlagzeug, Zahnbürste und Milchschäumer usw. – nur selten bittet der (im besten Sinne des Wortes) Alleinunterhalter Kollegen in sein Heimstudio. Mal eine zweite weibliche Stimme („Paternoster“), mal ein Mandolinensolo („Einzig & Allein“), mal ein Tenorsaxophon („Flaschenpost“) – mehr braucht es nicht, der Rest ist Chefsache. Da gibt es hymnisch-aufgebaute Titel wie „Einzig & Allein“, eine freche Hommage an den Stones-Bühnenklassiker „Happy“ („Am Ende des Tages“) und immer wieder Gänsehaut-Momente, die man so gar nicht erwartet hat. „Überraschung“ ist eine Option, die der Künstler oft und gekonnt nutzt.

 

 

homepage

 

 

*

 

 

AUSVERKAUFT!

 

GOSECKER SCHENKENKONZERTE

 

Februar 2009 bis Dezember 2018

108 Ausgaben


DANKE!

 

 

 

Wegen der auf 30 Plätze begrenzten Kapazität empfahlen wir für die Schenkenkonzerte grundsätzlich Kartenvorbestellung!

 

Eintritt: 12,00 € im Vorverkauf (inkl. einer "besonderen Suppe" nach dem Konzert)

 

 

*

 

 

Im Gosecker online-Shop asinamusic erhalten Sie neben den CD's der auf dem Schloss ansässigen Labels RAUMKLANG und TALANTON auch ausgewählte Tonträger und DVD's von Künstlern, die bei uns gastiert haben, sowie Eintrittskarten für die meisten Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Unser Newsletter, den Sie HIER abonnieren können, informiert Sie - nicht allzu oft, versprochen! - über die Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Im sozialen Netzwerk facebook finden Sie uns unter diesen Adressen:

Schloss Goseck

Eine Ladegast-Orgel für die Gosecker Schlosskirche

 

Und schauen Sie doch auch ab und an mal in unseren "Schloss-Kanal" bei youtube, in dem wir Erinnerungsstücke von Konzerten und Goseck-relevante Videos veröffentlichen.

 

 

 

 

 

 

 



09.12.2018 - 18:00 Uhr

142. Gosecker Schlosskonzert - THE EARLY FOLK BAND - Weihnachtskonzert

Cold and raw the Northwind blows


 

 

 

 

 

 

COLD AND RAW THE NORTHWIND BLOWS

Carols, tunes and winter songs from the North Countries

 


 


Sonntag, 9. Dezember 2018 | Schlosskirche | 18:00 Uhr

 

 

 

COLD AND RAW THE NORTHWIND BLOWS

Carols, tunes and winter songs from the North Countries




Eine wunderbare Medizin gegen die Traurigkeit finden wir in "Durfeys Pills to purge Melancholy" - einer Musiksammlung, die in London zwischen 1698 und 1720 herausgegeben wurde. Diese Notendrucke waren so beliebt, dass jede Ausgabe kurz nach Erscheinen ausverkauft war.

Da heißt eine Melodie "To drive the cold winter away" - ein Dance Tune, bei dem es einem bei der Ausführung des Tanzes so warm wird, dass man die eisige Winterkälte vergisst. Genauso ergeht es einem bei der Ausführung von Playfords "Cold and raw the Northwind does blow". Dieser Tanz stammt ebenso wie "Christmas Cheer", "Puddings and Pies" and "New Years Eve" aus Playfords Notendrucken "The Dancing Master", einer Sammlung von Tanzmusik mit Tanzanleitungen. Die in Europa weit verbreitete Geschichte von Steffen und Herodes über die mysteriöse Wiederauferstehung eine Brathähnchens wurde nicht nur im Mittelalter gesungen; sie lebt noch heute in den naiv anmutenden Weihnachtsliedern Skandinaviens fort, mit eingängigen Melodien und Refrains, in die die Gemeinschaft schon in der zweiten Strophe einstimmen kann. Kompliziertere Versionen derselben Geschichte finden sich in mündlich tradierten Balladen der britischen Inseln.

1582 wurde in Greifswald die heute wichtigste Sammlung alter Weihnachtslieder publiziert, die Piae Cantiones. Ein finnischer Student an der Rostocker Universität hatte diese mittelalterlichen Lieder in lateinischer und schwedischer Sprache aufgeschrieben, und sie gehören noch heute zum lebendig gebliebenen Musikschatz Finnlands und Schwedens.



Miriam Andersén - Gesang, gotische Harfe, Bones
Gesine Bänfer - Dudelsack, Whistles, Hackbrett, Cister, Gesang
Susanne Ansorg - Fidel, Gesang
Ian Harrison - Dudelsack, Whistles, gotische Harfe, Fidel, Gesang
Steve Player - Cister, historischer Tanz, Gesang

 

 

 

*

 

 

Eintritt:

- 12,- € im Vorverkauf

- 15,- € an der Abendkasse
- Kinder und Jugendliche von 7 - 16 Jahren: 5,- €
- freier Eintritt für Kinder 0 - 6 Jahre

 

Bitte nutzen Sie diesen Direkt-Link auf unsere Ticket-Verkaufs-Seite.

 

Der VORVERKAUF über den Gosecker online-Shop "asinamusic" endet am 3. Dezember 2018. Restkarten sind dann an der Abendkasse erhältlich.

 

 

 

*

 

 

Im Gosecker online-Shop asinamusic erhalten Sie neben den CD's der auf dem Schloss ansässigen Labels RAUMKLANG und TALANTON auch ausgewählte Tonträger und DVD's von Künstlern, die bei uns gastiert haben, sowie Eintrittskarten für die meisten Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Unser Newsletter, den Sie HIER abonnieren können, informiert Sie - nicht allzu oft, versprochen! - über die Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Im sozialen Netzwerk facebook finden Sie uns unter diesen Adressen:

Schloss Goseck

Schloss-Schenke Goseck

Eine Ladegast-Orgel für die Gosecker Schlosskirche

 

Und schauen Sie doch auch ab und an mal in unseren "Schloss-Kanal" bei youtube, in dem wir Erinnerungsstücke von Konzerten und Goseck-relevante Videos veröffentlichen.