Mit der Bahn zu uns:

*

 

 

 

HotelFlügeStädtereisen

Kalender

09.06.2016 - 20:00 Uhr

80. (!) Gosecker Schenkenkonzert

BASTIAN BANDT - nach osten[mehr]


16.06.2016 - 00:00 Uhr

montalbâne 2016 - DEO GRATIAS ANGLIA!

16. - 19. Juni 2016 in Freyburg/Unstrut und auf Schloss Neuenburg[mehr]


14.07.2016 - 20:00 Uhr

81. Gosecker Schenkenkonzert

SARAH LESCH - Von Musen und Matrosen[mehr]


11.08.2016 - 20:00 Uhr

82. Gosecker Schenkenkonzert

DANNY DZIUK - ...und alle meine Freunde.[mehr]


28.08.2016 - 18:00 Uhr

Songfestival - THE BAND OF BROTHERS ("Die Hagelberger")

26 Jahre Liedertour - Das Sommer-open-air auf der Schlossterrasse[mehr]


08.09.2016 - 20:00 Uhr

83. Gosecker Schenkenkonzert

The Road Brothers - anarcho-archaischer Folk[mehr]


13.10.2016 - 20:00 Uhr

84. Gosecker Schenkenkonzert

PanneBierhorst - das kennt ihr ja von uns...[mehr]


Treffer 1 bis 7 von 10

Willkommen auf Schloss Goseck

Öffnungszeiten und Eintritts-/Führungspreise der Schlosskirche:

 

 

*

 

 

1. April bis 31. Oktober
täglich 11 - 17 Uhr

1. November bis 31. März
nur für Führungen nach rechtzeitiger Anmeldung geöffnet

Eintritt: 3,- €
(2,- € ermäßigt für Schüler und Studenten, Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt)

 

 

*

 

Führungen

nur nach rechtzeitiger Voranmeldung

(you may also ask for guided tours in English, if it's helpful)

 

Preis pro Person 4,- €
Ermäßigung für Schüler und Studenten: 3,- €, Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt
unter fünf Personen: Mindestbetrag von 20,- €

 

 

*


KONTAKT Schlosskirche

 

Sie erreichen uns in der Saison
meist vormittags an den Wochentagen

03443 - 34 82 588


oder per mail: schlosskirche(at)schlossgoseck.de

 

 

 

*

 

 

Büro des "Schloss Goseck e.V."

 

Sie erreichen uns in der Saison
meist vormittags an den Wochentagen

03443 - 34 82 580


oder per mail: brief(at)schlossgoseck.de

 

 

 

facebook-Freunde finden uns unter diesem Link

 

 

 

*

 

 

SAALE-UNSTRUT auf dem Weg zum UNESCO-WELTERBE

 

"Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Kulturlandschaft an Saale und Unstrut"

 

 

Schloss Goseck - eine Liegenschaft der Stiftung "Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt" - mit seiner einzigartigen, im Jahre 1046 geweihten Krypta und den beeindruckenden Resten der später zum Schloss umgebauten Klosterkirche liegt mitten im Antragsgebiet.

 

Hier entwickelt sich unter Federführung des "Schloss Goseck e.V." seit 1998 das "Europäische Musik- und Kulturzentrum Schloss Goseck".

Das auf dem Schloss ansässige "montalbâne ensemble" - im April 2015 mit dem "Romanikpreis in Gold" geehrt - ist mit seinem hochmittelalterlichen Repertoire und dem inhaltlichen Schwerpunkt auf Mitteldeutschland seit 2013 musikalischer Botschafter des Fördervereins "Welterbe an Saale und Unstrut e.V." und damit des Welterbe-Antrages "Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Kulturlandschaft an den Flüssen Saale und Unstrut". Auch der "montalbâne e.V." hat seinen Sitz auf Schloss Goseck und veranstaltet alljährlich die Internationalen Tagen der mittelalterlichen Musik "montalbâne" in Freyburg/Unstrut und auf Schloss Neuenburg, dem einzigen "akademischen" Festival mittelalterlicher Musik in Deutschland.

 

Der folgende Film des Fördervereins "Welterbe an Saale und Unstrut e.V." veranschaulicht sehr schön, warum es unsere Region wert wäre, voraussichtlich 2017 in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen zu werden:


 


www.welterbeansaaleundunstrut.de


 

 

 

*

 


Unsere nächsten Veranstaltungen

09.06.2016 - 20:00 Uhr

80. (!) Gosecker Schenkenkonzert

BASTIAN BANDT - nach osten


 

 

 

 

 

 

BASTIAN BANDT - nach osten

 



 

 

 


Donnerstag 9. Juni 2016 | Schloss-Schenke | 20 Uhr

 

Bastian Bandt war in der Vergangenheit bereits mehrfach auf Schloss Goseck zu Gast. Unvergessen sind seine Auftritte während des sommerlichen "SongFestivals der Liedertour" auf der Schlossterrasse und das gemeinsame Programm "SchwarzRotGold" mit Ralph Schüller, Manfred Maurenbrecher und der Liedertour-Band.

 

Nun können Sie ihn im intimen, exklusiven Rahmen der "Gosecker Schenkenkonzerte" hautnah erleben - und dann auch noch in der Jubiläumsveranstaltung, denn die "Schenkenkonzerte" werden hiermit achtzig!

 

Bastian Bandts aktuelles Bühnenprogramm „Nach Osten” ist genauso sehnsuchtsvoll und tragisch-komisch, wie es der Titel vermuten lässt. Mit Feingefühl fürs Gefühl und ohne Angst vor Emotionen schreibt der fahrende Poet seine Texte und ist dabei ein Meister der Gratwanderung: Heimweh ohne Nostalgie, Sehnsucht ohne Kitsch, Ehrlichkeit ohne Selbstentblößung. Verrucht und verwegen, lebensklug, uneitel und ehrlich nehmen seine Lieder den Zuhörer bei der Hand und versprechen Abenteuer, Aufbruch und Heimkommen in einem.

Sein präzises Gitarrenspiel und seine warme Stimme lassen einen Eindruck von knisterndem Herdfeuer und dampfenden Kaffeetassen entstehen, von heimeliger Geborgenheit weit ab von jeglichem Spießertum, jenseits von Resignation, aber nicht jenseits der Wirklichkeit.
„Ich mache die Lieder, die ich selber hören will – die mir fehlen“ sagt der charismatische Musiker mit Groove und Blues in den Knochen und erreicht alle, denen sie auch gefehlt haben. Bis jetzt.

 

 

homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

*

 

 

Wegen der auf 30 Plätze begrenzten Kapazität empfehlen wir für die Schenkenkonzerte grundsätzlich Kartenvorbestellung!

 

Eintritt: 12,00 € im Vorverkauf (inkl. einer "besonderen Suppe" nach dem Konzert)

 

Dieser Eintrittspreis gilt nur für den Vorverkauf, der immer am Montagabend der Veranstaltungswoche des jeweiligen Schenkenkonzertes endet. Danach bzw. an der Abendkasse kostet der Eintritt 15,00 €, sofern Restkarten erhältlich sind (telefonisch vormittags zu erfragen unter 03443 - 34 82 580).

Einlass ca. 19:30 Uhr (die Schloss-Schenke ist zuvor geschlossen)

 

 

Bitte klicken Sie HIER, um auf die Seite der "Gosecker Schenkenkonzerte" in unserem online-Ticketverkauf zu gelangen.

 

 

*

 

 

Im Gosecker online-Shop asinamusic erhalten Sie neben den CD's der auf dem Schloss ansässigen Labels RAUMKLANG und TALANTON auch ausgewählte Tonträger und DVD's von Künstlern, die bei uns gastiert haben, sowie Eintrittskarten für die meisten Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Unser Newsletter, den Sie HIER abonnieren können, informiert Sie - nicht allzu oft, versprochen! - über die Veranstaltungen auf Schloss Goseck.

 

Im sozialen Netzwerk facebook finden Sie uns unter diesen Adressen:

Schloss Goseck

Schloss-Schenke Goseck

Eine Ladegast-Orgel für die Gosecker Schlosskirche

 

Und schauen Sie doch auch ab und an mal in unseren "Schloss-Kanal" bei youtube, in dem wir Erinnerungsstücke von Konzerten und Goseck-relevante Videos veröffentlichen.

 

 

 

 

 

 

 



16.06.2016 - 00:00 Uhr

montalbâne 2016 - DEO GRATIAS ANGLIA!

16. - 19. Juni 2016 in Freyburg/Unstrut und auf Schloss Neuenburg


 

 

 

 

 

XXVI. Internationale Tage der mittelalterlichen Musik

 

Eine Veranstaltung "auf dem Weg zum Welterbe" und innerhalb des Tourismus-Festivals "Unter großen Bögen".

 

 

 

 

montalbâne 2016: Deo gratias Anglia!


Auch 2016 findet das Festival "montalbâne" wieder an dem Ort statt, der in besonderem Maße der Tradition mittelalterlicher Kultur verpflichtet ist: In den 1180er-Jahren beauftragte der damalige Herr der Neuenburg und spätere Landgraf von Thüringen, Pfalzgraf Hermann I. von Sachsen, den Dichter Heinrich von Veldeke mit der Fertigstellung seines Äneas-Romans, des ersten höfischen Versromans in mittelhochdeutscher Sprache überhaupt! Am Hof des kunstsinnigen Fürsten weilten Spielleute aus aller Herren Länder und die berühmtesten Dichter der Zeit. In jene klingende Vergangenheit fühlt man sich heute gleichsam zurückversetzt, wenn "montalbâne" eine internationale Gästeschar - sowohl auf der Seite der Mitwirkenden als auch auf der des Publikums - im besten Sinne des Wortes vereint.

Künstler aus mehr als 30 Ländern begeisterten inzwischen Tausende Konzertbesucher. Dadurch wurde das Festival zu einem weltweit beachteten Schauplatz für die Aufführungspraxis verschiedenartigster mittelalterlicher und traditioneller Musik und zugleich zum Forum des Gedankenaustauschs zwischen Künstlern und Publikum. Dank der regelmäßigen Übertragungen und Berichterstattungen verschiedener Rundfunkanstalten findet »montalbâne« sowohl national als auch international große Resonanz.

 

Besuchen Sie den »Musenhof montalbâne«, lassen Sie sich verzaubern von den Klangwelten längst vergangener Epochen und freuen Sie sich auf die süßen Klänge des mittelalterlichen Britannien!

Von den rätselhaften Polyphonien des Winchester-Tropars mit ALLA FRANCESCA über Musik aus der Zeit des Hundertjährigen Krieges mit CÉLADON bis zu irischen Songs und walisischen Tunes mit Poul Høxbro, Helen Davies und den Publikumslieblingen WHITE RAVEN.

 

 

 

 

www.montalbane.de

 


 

 

*